Die Flexperten Herrlich & Ramuschkat

Archive for the 'Version 5' Category

Adobe Media Server 5

Der Adobe Media Server 5 ist da … warum, wieso, was kann der?

Wichtig: Zur Zeit ist der Adobe Media Server 5 ausschliesslich für Linux und Amazon AWS für neue Kunden (bzw. Erwerb von neuen Lizenzen) verfügbar, die Windows Version und die Upgrade-Möglichkeiten für Linux kommen erst im Herbst 2012. Alle Windows Kunden, die jetzt eine 4.5 Lizenz kaufen, bekommen kostenlos das Upgrade auf die Version 5.

  • Adobe hat mit der Version 5 einen Namenswechsel vollzogen. Bei dem Adobe Flash Media Server und bei Adobe Flash Access fehlt ab sofort das „Flash“ im Namen. Damit möchte Adobe ausdrücken, dass der Focus nicht nur auf Flash sondern auch auf anderen Technologien wie iOS liegt.
  • Der Adobe Media Server 5 kommt in 4 verschiedenen Editionen (die Preise sind gleich geblieben)
    • Adobe Media Server 5 Starter (bisher Adobe Flash Media Development Server) – free edition
    • Adobe Media Server 5 Standard (bisher Adobe Flash Media Streaming Server)
    • Adobe Media Server 5 Professional (bisher Adobe Media Interactive Server)
    • Adobe Media Server 5 Extended (bisher Adobe Media Enterprise Server)
  • Und was sind die neuen Features?
    • technisch gesehen ist die neue Version eigentlich eher eine 4.6 Version … durch den Namenswechsel hat das Marketing die Version 5 im Namen vorgezogen …
    • New Content Protection options for HLS streaming to native Apple iOS applications and Just in Time content protection enhancements: Über eine native Objective-C Library kann man nun auch DRM mit Adobe Access auf iOS Devices unterstützen. Alle neuen Features bei der Version 5 drehen sich eigentlich nur um eine bessere Unterstützung von DRM bei iOS. Mehr dazu in den Release Notes.
    • HLS Offline Segmenter: mit diesem Tool kann man nun (so wie schon bei HDS und F4V) vorhandene MP4 Dateien für Apple HLS Streaming vorbereiten, in dem eine M3U8 Manifest-Datei und die entsprechenden Segment-Dateien erstellt werden … dann kann man diese z.B. auf Amazon S3 stellen und über Amazon CloudFront sehr einfach bereitstellen.
Fazit: Kunden, die den Flash Media Server bisher in der Version 4.5 nutzen und nicht DRM brauchen, haben eigentlich von der Version 5 keinen Vorteil ….

Die Releasenotes des Adobe Media Server finden Sie hier: Release Notes